Was tun wenn man seinen Lottoschein verliert?

Dass das Lottospielen inzwischen nicht mehr aus der Welt der Glücksspiele wegzudenken ist, liegt auf der Hand. Denn Lotterien sind durchaus faszinierend und können – sofern es die Glücksgöttin Fortuna gut meint – alle Geldsorgen mit einem Schlag aus der Welt schaffen. Früher war es üblich, in den Lottobuden zu spielen, heute gibt es auch viele Online-Angebote. Im Rahmen eines Lottogewinns gibt es aber auch DIE Hiobsbotschaft schlechthin: Die Glückszahlen wurden gezogen, doch wo ist denn nun der Schein. Viele Kunden haben ihren Schein schon einmal verloren. Was in einem solchen Fall passiert und wie man sich dagegen schützen kann, zeigt der nachfolgende Text.

Lotto – die Sehnsucht nach dem großen Wurf

Wenn die Menschen Lotto spielen, dann tun sie dies aus einem bestimmten Grund: Sie alle träumen davon, einmal den ganz großen Wurf zu landen oder gar den Jackpot zu knacken. In den seltensten Fällen gelingt dies. Jedoch muss es nicht immer der ganz große Gewinn sein, um finanzielle Sorgen zu reduzieren oder den nächsten Familienurlaub zu finanzieren. Dennoch träumt natürlich jeder Spieler davon, Millionengewinne zu erzielen.

Tipp24 Gutschein

Tipp24 Gutschein

Es gibt eine Reihe an Lotterien, dieser Spieler in Angriff nehmen kann. In Deutschland bekannt ist in erster Linie die Lotterie 6 aus 49. Ziehungen für diese Lotterie finden zweimal pro Woche statt, jeweils mittwochs und samstags. Wahlweise kann der Kunde noch Spiel77 oder andere Optionen hinzubuchen. Zu den beliebten Lotterien zählen aber auch die Klassenlotterien NKL und SKL sowie die europäischen Lotterien Euromillions und Eurojackpot. Wer sich den richtigen Anbieter im Netz aussucht, der kann sogar Lotterien aus der ganzen Welt spielen. Egal, ob El Gordo aus Spanien, Powerball aus den USA oder andere, weltweite Lotterien – je nach Anbieter ist alles vorhanden.

Warum Lottospielen online Vorteile hat

Spieler, die Angst haben, ihren Lottoschein zu verlieren, sollten sich eher den Online-Anbietern anschließen. Man stelle sich folgendes, bereits in der Einleitung, durchgespieltes Szenario vor: Man gibt einen Lottoschein mit seinen Glückszahlen ab, checkt die Ergebnisse der Ziehung und stellt fest, dass entweder der ganz große Wurf gelungen ist oder dass es zumindest für einen dicken Gewinn reicht. Nun beginnt die Suche nach dem Schein. Aber der Schein ist verschwunden! In einer solchen Situation ist guter Rat teuer, denn wer seinen Schein verliert, hat somit auch keinen Anspruch auf einen Gewinn. Wie sollte das auch funktionieren? Ohne Spielschein oder Quittung könnte schließlich jeder Lottospieler hergehen und in der Annahmestelle seinen Gewinn einfordern und sagen: „Ich habe den Jackpot gewonnen, aber leider meinen Schein verloren!“ So etwas funktioniert natürlich nicht.

Schein oder Quittung unterzeichnen

Den Spielschein zu unterschreiben, bringt zwar auch nicht den gewünschten Gewinn – jedoch kann dieser Schritt unter Umständen verhindern, dass der potenzielle Finder des Spielscheins / der Quittung den Gewinn abholt und es sich mit dem Geld gutgehen lässt. Vor allem dann, wenn es sich um eine Lottoannahmestelle handelt, in der man öfter einmal spielt – und wo man möglicherweise bekannt ist – könnte diese Unterschrift helfen. Natürlich ist die Chance, so seinen Schein zurückzuerhalten, recht gering, jedoch mag es vielleicht ein wenig helfen, dass sich auch keine andere Person das Geld einverleiben kann.

Schein wird online sicher verwahrt

Wie bereits erwähnt, sollten emsige Lottospieler den Schein entweder gleich nach der Abgabe sicher verwahren oder vielleicht doch auf einen der zahlreichen Online-Anbieter ausweichen. Wer bei einem Online-Anbieter spielt, schlägt gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: er kann einerseits oft aus einer Vielzahl von Lotterien wählen. Andererseits muss er sich keine Gedanken oder Sorgen um seinen Spielschein oder die entsprechende Quittung machen. Denn bei einem Online-Anbieter werden diese Quittungen sicher im persönlichen Kundenbereich hinterlegt. Auf Wunsch kann sich der Kunde jederzeit eben jene Quittungen und Spielscheine anschauen. Aber nicht nur das: In der Regel werden die Quittungen auch automatisch ausgewertet. Sollte der Kunde mit seinem Spielschein also gewinnen haben, dann kann er sich den Blick auf die Quittung oder den Spielschein auch sparen, denn er erhält den Gewinn sowieso.

Es gibt auch Anbieter, die den Spielschein aus organisatorischen Gründen nicht direkt im persönlichen Kundenkonto hinterlegen können. Das gilt zum Beispiel dann, wenn es sich um einen Anbieter handelt, der die Scheine im Kundenauftrag in einer echten Lottobude abgibt. Der Kunde erhält in diesem Fall einen Scan des gespielten Scheins. Sollte dann tatsächlich der Fall eintreten, dass der Kunde mit diesem Schein einen größeren Betrag gewinnt, dann bieten diese Seiten im Normalfall ihre Hilfe an, um den Gewinn auch zu bekommen.

Sind die Gewinne bei Online-Anbietern denn sicher?

Eine Frage, die sich viele Kunden stellen dürften. Letztlich kommt es immer darauf an, ob man sich einem seriösen Anbieter anschließt oder nicht. Ein Merkmal ist zum Beispiel die gültige Glücksspiellizenz. Ist diese vorhanden, dann gibt es nur wenig Grund zu Annahme, dass der Kunde seine Gewinne nicht bekommt. Es gibt zum Beispiel auch bei einigen Anbietern Hinweise, dass die Gewinne sicher sind und von bestimmten Vertragspartnern aus der Versicherungsbranche ausgeschüttet werden. Angaben zu diesen Versicherungen befinden sich, sofern vorhanden, oft im FAQ-Bereich, Angaben zur gültigen Glücksspiellizenz sind in der Regel im unteren Bereich der Webseiten zu finden.

Fazit: Wer online spielt, hat weniger Stress

Wenn es darum geht, sich selbst vor dem Verlust eines Spielscheins zu schützen, dann sind die zahlreichen Online-Anbieter sicherlich die sicherste Variante. Die Scheine werden dort im persönlichen Kundenbereich gespeichert und können daher weder verloren gehen noch gestohlen werden. Sollte ein Kunde nicht online spielen und seinen Schein verlieren, dann ist oft guter Rat teuer. Zumindest kann er verhindern, dass vielleicht ein Fremder den Gewinn für sich beansprucht. Dafür ist eine eigenhändige Unterschrift auf der Rückseite des Scheins nötig. Den Gewinn bringt dies aber im Zweifel auch nicht zurück.

spacer

Leave a reply